Einsatz der Gebärdensprache

  

Um den Bedürfnissen gehörloser und schwerhöriger Kinder gerecht zu werden und die Kommunikation von Kindern mit Artikulationsproblemen zu verbessern, verwenden wir seit September 2018 im Unterricht die Österreichische Gebärdensprache. Wir setzen sowohl die Laut- als auch die Gebärdensprache parallel im Unterrichtsalltag ein, damit Kindern mitbesonderen Bedürfnissen eine funktionierende Kommunikation und volle gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht wird. Der Spaßfaktor beim Erarbeiten und Praktizieren der Gebärden ist bei allen Kindern und Erwachsenen sehr groß und die Motivation zum Erlernen dieser neuen Sprache seit ihrer Einführung ungetrübt.                             Claudia Widy